Sonntag, 23. August 2020

Blecharbeiten an den Flügeln vorne

 Mal sehen, was ich mit meinem erneut lädierten Rücken heute so machen kann.

Vielleicht die Kotflügel von Thommys Käfer?

Hier ist noch ein wenig Blecharbeit von Nöten...

Bild folgt

Samstag, 22. August 2020

Drei Wochen

 ...Urlaub für den lieben Thommy. Er hat es sich verdient! 

Erhol dich gut mein Freund!!! Der Atlantik ruft!

Mittwoch, 19. August 2020

Kotflügel hinten

die hinteren originalen flügel, die thommy von fabian bekommen hatte, brauchten noch ein kleines stück blech an der kante zum trittbrett hin. 

thommy hat es mit tape markiert und darauf angezeichnet. ich habe es dann aus blech angefertigt und auf stoß angeschweißt und verschliffen.



die bisherigen löcher für das trittbrett waren nun obsolet und wurden mit dafür angefertigten kleinen blechen zugeschweißt und ebenfalls verschliffen.

nun kann thommy die richtige position des trittbrettloches bestimmen und das loch an der richtigen stelle bohren!


Dienstag, 18. August 2020

Halterfrage

nein, es geht nicht darum, ob thommy der wahre besitzer des käfers ist, nein...

die originalen stoßstangenhalter waren gelinde gesagt am ende ihres lebenszyklus angelangt und wollten lieber weiter vor sich hin oxidieren...

da die reproteile aus stahl nicht so ganz das sind, was man sich von guten neuteilen vorstellt, ließ sich thommy von seinem mitarbeiter neue halter in edelstahl biegen, lochen und schweißen...

das sieht schon ganz anders aus...



Keder gesucht

 

 thommy sucht noch immer keder für seinen käfer. sie müssen grau sein, so wie sie im original mal waren... die, die er hat, sind allesamt nicht passend, da zu kurz oder innen falsch ausgeschnitten (warum auch immer).


Edelstahl

 

 wenn schon die neuen stoßstangenhalter in edelstahl sind, dann sollen es die stoßstangenblätter auch sein!

thommy orderte bei bumperworld einen satz in der export version.


Freitag, 14. August 2020

Baugruppe Haube vorne

 Zur Baugruppe Haube vorne gehören natürlich auch die Haubenhalter mit der Federmechanik.

Die hatte Thommy bereits zerlegt und bei mir in der Handsandstralkabine nochmal vom Zinkchromat befreit.

Hier seht ihr die wieder montierten Teile nach dem strahlen und frisch blau verzinken:


Zusammengebaut sieht das natürlich wieder klasse aus!



Donnerstag, 13. August 2020

Zerlegen und polieren

die haubenaufstellermechanik hatte sich thommy nun vorgenommen.

diese hatte ich vor monaten gestrahlt und dünn lasierend grundiert. nun sollte sie gegen den mainstream blau verzinkt werden. hat nicht jeder. thommy will es so.

also hat er die zinkdruckgussendstücke der hebelage geschliffen und poliert, bis sie glänzten...

der rest ging heute morgen in die galvanik und wird blau verzinkt.


Samstag, 8. August 2020

Ab Modelljahr 67

 ...war vieles anders...zumindest schon für den US Markt. 12 Volt, 4 Lochfelgen, stehende Scheinwerfer in geänderten Kotflügeln...

Letzteres war nun für Thommy der Grund, auf die neuen Kotflügel zu wechseln. Im Zusammenspiel mit H4 Scheinwerfern und dem 12 Volt System ist die Lichtausbeute wesentlich besser.


Hier sind die NOS Kotflügel, die Fabian dem Thommy zum Geburtstag geschenkt hat, bereits am Fahrzeug montiert.

 

 

Noch mehr Anpassungsarbeiten

 Eine Odyssee und das bei 36 Grad im Schatten...

Thommy und.meine Wenigkeit passen den linken Kotflügel und das Edelstahltrittbrett an.Obwohl ein VW Originalteil, bedeutet das nicht, dass der auch ohne Modifikationen direkt passt. Im Gegenteil; Langlöcher sind obligatorisch, die Anschraubkante muss auch bearbeitet werden, bis wirklich alles saugend passt.

Das Edelstahltrittbrett braucht ebenfalls im.Bereich der Befestigungspunkte breitere Öffnungen.  Hier seht ihr Thommy bei deren Bearbeitung:


Mittwoch, 5. August 2020

Anpassungsarbeiten

es ging an den kotflügeln weiter. thommy hat seine liebe mühe damit, passende kotflügel zu finden, die zudem auch noch nicht vom rost zerfressen sind.
nos kotflügel wären die erste wahl. wenn geld keine rolle spielen würde, aber leider tut es das immer!!

also altes originales aufarbeiten!

hier zwei der preferierten flügel im montierten zustand:




die hinteren flügel sind augenscheinlich aus dem zubehör, sind doch einige zusatzlöcher darin, die die bügeleisenrückleuchten des ab 68er modells aufnehmen könnten. zudem aber sind die exportlöcher für die halter der bügel vorhanden. schon merkwürdig. aber auch diese passen recht gut und werden verwendet, die überflüssigen löcher werden zugeschweißt.

hier sind sie bereits von mir gestrahlt worden:

bild folgt

die vorderen flügel hatte thommy von den lampentöpfen befreit. das war auch gut so, da dort auch die braune pest erbarmungslos genagt hatte!
ersatz soll nun von der beetle factory in form von neuen lampentöpfen bis ´67 kommen.

vorher muss aber erstmal die aufname, sprich der ring, der den topf mit ein paar schweißpunkten hält, instandgesetzt werden. da komme ich wieder ins spiel...

Nochmal anpassen

...der vorderen haube zu den seitenteilen ist angesagt. thommy und ich sind noch nicht zufrieden mit den spaltmaßen und abständen. bild folg...